Simultane Identifizierung von Proben im Tieftemperaturbereich

ASKION C-line® ColdEye ist der erste und einzige weltweit erhältliche Scanner für kryogene Temperaturen. Der Scanner arbeitet zuverlässig bei Umgebungstemperaturen von bis zu unter -150°C. Er ermöglicht die Erkennung von gefrorenen Proben im SBS Rack Format innerhalb von weniger als 5 Sekunden. Aufgrund der extrem kalten Temperaturen können die Proben ohne Beeinträchtigung durch Erwärmung oder Auftauen identifiziert werden. ASKION C-line® ColdEye ermöglicht die Handhabung von Proben auf eine sichere Weise, wodurch die Proben auch nach dem Scannen den höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen. ASKION C-line® ColdEye kann vollständig in die ASKION C-line® work bench integriert werden und ist jederzeit nachrüstbar. Zudem ist eine standalone variante, genannt ASKION C-line® ColdEye+, verfügbar. Dieser Scanner kann unabhängig von der ASKION C-line® work bench bei jeder Temperatur zwischen +25°C und -150°C eingesetzt werden.


ColdEye in tiefkalter Umgebung (Temperatur unter -100°C)
ColdEye: verbaut in der ASKION C-line® work bench (T< -100°C)
ColdEye: der kryogene Scanner für verschiedenste Probenformate
ColdEye: ein Scanner für verschiedenste Probenformate

Leistungsmerkmale

  • Probenerkennung in weniger als 5 Sekunden
  • Gleichzeitige Identifikation von mehreren Proben, Scannen von SBS Racks (96, 48, 24, etc.)
  • Probenscannen bei Umgebungstemperaturen von bis zu unter -150°C
  • Probenformatunabhängig
  • Vollständig kompatibel mit der ASKION C-line® work bench
  • Nachrüstbar in der ASKION C-line® work bench
  • Erhältlich als eigenständiges Gerät (ASKION C-line® ColdEye+)
Zertifizierung

Biobanking


Referenzen

Biobanking


Karriere

Folgen Sie uns




Newsletter

Anmeldung